FAQ

Die Vorteile auf einem Blick
  • Als Kosmetikmeister bieten Sie innovative Qualität, besten Service und professionelle Behandlungen für individuelle Gastwünsche
  • Neue Gäste gewinnen - profitieren Sie vom positiven Image eines Meisterbetriebes
  • Existenz sichern - Etablieren Sie sich erfolgreich am Markt und führen Sie Ihr Kosmetikinstitut oder Day Spa betriebswirtschaftlich gewinnbringend
  • Erfolg – Heben Sie sich erfolgreich von Ihren Mitbewerberinnen ab
  • Karriere machen – Nutzen Sie interessante Aufstiegsmöglichkeiten und übernehmen Sie Führungsverantwortung
  • Studium beginnen - mit dem Meisterbrief erhalten Sie die allgemeine Hochschulzugangsberechtigung
  • Einkommen verbessern – Steigern Sie den Wert Ihrer Arbeit
  • Hohes Ansehen – Durch den international anerkannten Meistertitel

Die Kosten für die Teile I und II an der Berufsfachschule für Kosmetik Schmalzbauer-Liebl betragen € 2.590,00 inkl. Lehrmaterial (zzgl. 62 € Einschreibgebühr). Für die Teile III und IV an der jeweils zuständigen Handwerkskammer fallen zusätzlich ca. € 1.850,00 an.

Insgesamt könnte ein Gesamtbetrag von ca. **€ 4.500,00 **auf Sie zukommen. Hiervon bekommen Sie eine Förderung in Form von BAföG von mindestens 50%.

 

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung unterstützt Sie unabhängig vom Alter mit dem Aufstiegs-BAföG, welcher zum 01. August 2020 noch einmal verbessert wurde. Mit den erhöhten Fördersätzen, Zuschussanteilen und Freibeträgen bietet das Aufstiegs-BAföG heute die attraktivsten Förderbedingungen aller Zeiten. Bei den Fortbildungskosten liegt der Zuschussanteil für die Lehrgangs und Prüfungsgebühren bei 50 %. Für den verbleibenden Teil der Kosten kann ein zinsgünstiges Darlehen in Anspruch genommen werden. Bei bestandener Prüfung erfolgt ein Darlehenserlass von 50 %.

Bei anschließender Existenzgründung wird das Darlehen vollständig erlassen.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.aufstiegs-bafög.de

 

Als Zulassungsvoraussetzung zur Meisterprüfung gilt § 51 a Abs. 5 Handwerksordnung (Hw0) für zulassungsfreie Handwerke oder handwerksähnliche Gewerbe. Für die Ablegung des Teils III der Meisterprüfung entfällt die Zulassungsvoraussetzung.

  • Abgeschlossene Ausbildung
  • Abgeschlossene Gesellenprüfung
  • Eine mindestens einjährige Ausbildung an einer Fachschule

Die Handwerkskammer kann auf Antrag in Ausnahmefällen von der Zulassungsvoraussetzung befreien. Für die Ablegung des Teils III der Meisterprüfung entfällt die Zulassungsvoraussetzung.

  • Kosmetische Ausbildung
  • Kunden- und Serviceorientiertes Arbeiten
  • Führungsqualitäten oder den Wunsch Führungsaufgaben zu übernehmen
  • Interesse an betriebswirtschaftlichen Abläufen/Vorgängen
  • Verantwortungsbewusstsein
  • Lernbereitschaft
  • Engagement
  • uvm.
Als Kosmetikmeister sind sie in der Lage in Führungspositionen tätig zu werden. Je nach Einsatzgebiet sind Sie nicht nur am Kunden tätig, sondern übernehmen auch organisatorische Abläufe innerhalb eines Betriebs. Dazu gehört z.B.: Personalplanung, Kundenakquise, Buchhaltung, Preiskalkulation, Wareneinkauf, uvm.
Definitiv JA! – denn durch die Fortbildung zur Kosmetikmeisterin heben sie sich und ihre Institute einfach hervor, denn der Meistertitel zeugt von Mut, Engagement und exzellentem „Know – How“. Kosmetikmeisterinnen können sich auf einem sehr intensiv umkämpften Markt sehr viel einfacher positionieren, ein höheres Preisniveau verlangen (wenn sie denn möchten) und vor allem sich selbst mit einem Lächeln beweisen, wie gut sie sind. Allgemein hat sich seit der Grundausbildung zur Kosmetikerin wahrscheinlich vieles auf dem Beautymarkt verändert. Durch die Meisterausbildung können Sie Ihr Fachwissen auf den neuesten Stand bringen und sich außerdem von anderen Kosmetikerinnen abheben. Der Meistertitel hat nach wie vor diesen besonderen „Klang“ und Status. Er bezeugt, dass die Fachkraft sich intensiv mit ihrem Beruf und den Anforderungen auseinandergesetzt hat, bereit ist, ihr Wissen zu vertiefen und „meisterlich“ arbeitet.
Ja! – So wie alle anderen Meister dürfen Sie nach bestandener Meisterprüfung selbst Ausbilden und so zur Nachwuchsförderung beitragen.
Im Februar 2012 einigten sich Bund und Länder darauf, dass erfolgreich erworbene Meisterbriefe an Handwerks-, Industrie und Handelskammern im Rahmen der Erstellung des Europäischen Qualifikationsrahmens (EQR) auf Stufe 6 von 8 einzuordnen sind. Bachelor und Meister stehen somit auf einer Stufe. Dies berechtigt Sie dazu, an einer Hochschule zu studieren.

Der Vorbereitungslehrgang an der Privaten Berufsfachschule für Kosmetik Schmalzbauer- Liebl dauert insgesamt 28 Tage, aufteilt auf 4 Blöcke und ein halbes Jahr. Der Unterricht erfolgt in Vollzeit, mit jeweils 8 UE/Tag. Die Meister Teile III und IV sind an der jeweils Zuständigen HWK zu absolvieren und erfolgen entweder in Teil- oder Vollzeit mit insgesamt 360 UE.

Insgesamt haben Sie vier Jahre Zeit die Teile 1 – 4 zu belegen und abzuschließen. Die Reihenfolge spielt hierbei keine Rolle.

Auf jeden Fall, denn die Berufsbezeichnung "Kosmetikerin oder Kosmetiker“ unterliegt keinem Titelschutz. Daher ist es umso wichtiger sich abzuheben gegenüber den unzähligen Mitbewerbern mit qualitativ schlechter Ausbildung. Der Meisterbrief ist über die Grenzen von Deutschland hinaus ein Qualitäts- und Vertrauenssiegel für optimale Leistungen. Kosmetikerinnen mit einem Meisterbrief weisen gegenüber ihren Gästen aus, dass sie können, was sie anbieten. Diese staatliche Auszeichnung ist und bleibt ein Garant für hohe Qualität. Warum sollte ich die Ausbildung zum Kosmetikmeister ausgerechnet an der Kosmetikschule Schmalzbauer-Liebl machen? Weil eine Ausbildung bei uns sehr herzlich, familiär und intensiv ist. Durch die kleinen Gruppen entsteht eine sehr tragende und freundschaftliche Atmosphäre, die das Lernen sehr unterstützt. Seit Jahrzehnten begleiten die Trainer vor Ort Meisterprüfungen. Wir können Sie auf diesem Weg mit Souveränität und Freude stützen und holen Sie dort ab, wo Sie gerade stehen. Das besondere an unserer Ausbildung ist mit Sicherheit neben der herzlichen Atmosphäre außerdem die Möglichkeit eines Blockunterrichts. So verteilen sich die 28 Präsenztage auf 4 Blöcke!

JA! - in Kooperation mit zwei wundervollen Hotels direkt in der Umgebung können Sie ganz stressfrei in den Blockunterricht starten und sich voll und ganz auf Ihre Weiterbildung konzentrieren. Info´s und Preise finden Sie unter: www.seehof-tauer.de

www.landhotel-schmalhofer.de

Was unsere Absolvent:innen sagen